Aktuell

  • Riesiger Jubel in Jerusalem. Jesus reitet in die Stadt. Menschen wedeln mit Palmzweigen. So hören wir es im Evangelium des Palmsonntags. In diesem Jahr passt der Predigttext allerdings zur Corona-Krise, denn die Szene spielt nicht aushäusig, sondern in einem geschlossenen Raum. Jesus sitzt am Tisch, mit ihm einige Jünger und dann dringt eine Frau ein, die ihn mit Narde übergießt. Hier ist die Überschwänglichkeit als Kammerspiel inszeniert. Sie  können unseren

  • Leere Straßen, leere Städte. Wo sich neulich noch die Leute drängten, ist kaum ein Mensch zu sehen. Wo sie aufeinander treffen, in Supermärkten und Apotheken, hält jeder Abstand. Wo verschiedene Ansichten von Hygiene oder verschiedene Einschätzungen der Infektionsgefahr aufeinandertreffen, wird es leicht laut. Die Welt ist fremd geworden. Diese Empfindung nimmt unser geistliches Wort zum Sonntag Judica auf. Denn unser Gottesdienst am Sonntag fällt aus. Wir können uns nicht im

  • Gottesdienst ist leiblich. In diesen Zeiten der vorgeschriebenen sozialen Distanz merken wir das besonders. Menschen treffen sich in einem Raum. Der hat eine Erlebnisqualität. Sie sehen einander in die Augen und begegnen sich. In Zeiten von Corona ist das nicht möglich, und so haben wir darüber nachgedacht, welche Möglichkeiten wir noch haben. Der Predigttext des kommenden Sonntags muss verbreitet werden, fanden André Demut und ich. Es ist ein Jesaja-Text, in

  • Dein Knecht lässt sich durch deine Gebote warnen. (Psalm 19, 12) Die heutige Tageslosung klingt wie eine Anleitung, wie wir uns in diesen Tagen verhalten sollen. Wir nehmen die Warnungen der Sachverständigen ernst und sagen alle Veranstaltungen (Gottesdienste, Gemeindekreise, Chor usw.) der Kirchengemeinde Gera-Untermhaus ab. Das bedauern wir sehr. Eine Zeit – eine Passionszeit – ohne Gottesdienste ist für viele von uns schwer vorstellbar. Aber denken wir daran, dass diese

  • Predigt am Sonntag Invokavit (1. März 2020) im Lutherhaus, Gera-Untermhaus.   Die Gnade unseres Herrn Jesu Christi und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit uns allen. – Amen. … Ein Gott, der im Garten umhergeht, liebe Gemeinde, und zwar in der Abendkühle, dann wenn es uns Menschen auch sehr gefällt, weil die Hitze des Tages sich gelegt hat und vielleicht ein linder Wind weht. Ein Gott

Über die Gemeinde

Die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Sankt Marien Gera-Untermhaus/ Thieschitz ist eine wachsende Gemeinde im Kirchkreis Gera. Sie hat eine halbe Pfarrstelle, die von Pfarrer Dr. Frank Hiddemann betreut wird. Die Kirchgemeinde umfasst rund 800 Seelen in den Geraer Ortsteilen Untermhaus, Milbitz, Rubitz und Thieschitz.

Aktive Gruppen gestalten ein vielfältiges Gemeindeleben: Gesprächskreise, Senioren, Behindertenkreis, Chor, Kinderkreise, Ausdrucks- oder Intuitiv - Malen und es gibt Kultur-Gottesdienste in vielen Formen.

Besonderheiten im Kirchenjahr sind das Osterfeuer, der Weltgebetstag, das Treffen mit der Partnergemeinde Ehingen und der lebendige Adventskalender, welcher aller zwei Jahre veranstaltet wird. Der Gemeindebrief wird viermal im Jahr verteilt.

Tageslosung für 3. April 2020:
Wohl dem Volk, das jauchzen kann! HERR, sie werden im Licht deines Antlitzes wandeln.
Psalm 89,16

Wandelt als Kinder des Lichts; die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
Epheser 5,8-9

Gottesdienste

Datum/Zeit Veranstaltung
19.04.2020
10:00
Gottesdienst
Marienkirche, Gera
26.04.2020
10:00
Familien-Gottesdienst
Marienkirche, Gera
03.05.2020
10:00
Gottesdienst mit Heiligem Abendmahl
Marienkirche, Gera

Termine

Datum/Zeit Veranstaltung
20.04.2020
9:30
Gymnastikgruppe für Senioren
Lutherhaus, Gera
20.04.2020
17:00
Basteln für Senioren
Lutherhaus, Gera
22.04.2020
9:30
Akademie am Vormittag
Lutherhaus, Gera
23.04.2020
15:40
Marienkinder
Lutherhaus, Gera
27.04.2020
9:30
Gymnastikgruppe für Senioren
Lutherhaus, Gera
30.04.2020
14:00
Geselliges Tanzen
Lutherhaus, Gera
30.04.2020
15:40
Marienkinder
Lutherhaus, Gera

Öffnungszeiten Kirche

Keine Veranstaltungen

Gemeindeblatt