Hirtensonntag – Gottesdienst als Brief und Video

with Keine Kommentare
Original Hirttenschaufel aus dem Besitz von Sup. Andreas Schaller (Foto: Jana Huster)

An diesem Sonntag machen wir unseren ersten Familiengottesdienst im Netz. Wir fangen bei den Schafen in Klein Aga an. Die Familie Schlegel hat uns großzügig auf ihre Schafweide gelassen und mit einem großen grünen Eimer, der Gequetschtes enthält, die Schafe angelockt. “Gequetschte Körner können von den Schafmägen besser verarbeitet werden”, erklärt uns Frau Schlegel und beginnt mit der Schaufel gegen die Plastikwand ihres Futtereimers zu schlagen und mit singender Stimme “Komm – Komm – Komm – Komm -Komm!” zu rufen. Die Schafe tauchen verblüffend schnell am Horizont auf. Wir verteilen mehrere Häuflein von Gequetschtem und versuchen die Herde auf diese Weise zusammenzuhalten. Aber als der Gottesdienst beginnt, nehmen sie doch lieber einen Sicherheitsabstand ein. Naja, das kennen wir eigentlich schon aus der Kirche, wo die Schäflein auch eine gewisse Distanz bevorzugen.

Dann taucht unser Überraschungsgast auf. Ein echter Hirte (Pastor) mit einer echten Schaufel, wie sie ein Schäfer benutzt. “Dein Stecken und Stab trösten mich!”, heißt es im 23. Psalm. Den liest Pauline. Und dann wird eine Animation eingespielt, die Peter Grigoleit – unser Gemeindepädagoge – erarbeitet hat. Von der Schafweide geht es dann ins ländliche Thieschitz, wo unter einem Baum Kinder und Erwachsene zusammen Musik machen. Unter der großen Eiche spielen die Familie Köhler, Marion Franke und Olivia und Niklas Pein. Stefan Pein ist wie immer Regisseur, Cutter und Kameramann. Gebet und Vater Unser vor dem Thieschitzer Altar. Auch dafür haben wir uns etwas Besonderes ausgedacht. Dann der Segen im Kreise aller Mitwirkenden unter dem großen Baum vor der Kirche. Wenn am Hirtensonntag um 10 Uhr die Glocken unserer Kirchen zum Gebet rufen, steht das Video im Netz. Sie finden es auf unserem YouTube-Kanal: http://www.bit.ly/Sommerkirche. Wenn Sie lieber lesen wollen, finden Sie unsere Aussendung mit einer Predigt zum Text des Sonntags auch auf Papier. Genug Exemplare liegen oder hängen am Portal der Marienkirche, am Tor des Lutherhauses, an der Tür des Pfarrhauses und in den Kirchen zu Thieschitz und Frankenthal. Oder Sie klicken hier.

Frank Hiddemann
Verfolgen Frank Hiddemann:

Seit 2015 Pfarrer in St. Marien und seit 2018 Leiter der Ökumenischen Akademie Gera / Altenburg (https://oek-akademie-gera.de/).