Karfreitag – Gottesdienst als Brief oder Video

with Keine Kommentare

In der Nacht des Schmerzes hat die Liebe überlebt. Das ist das Wunder des Karfreitags. Neues ist geworden, erklärt uns der Predigttext dieses Jahres. Was bedeutet das in Zeiten der Pandemie?

Diesmal hat unser kleines Video-Gottesdienst-Team das Agneskreuz als Andachtsort entdeckt. Marion Franke (Flöten), Niklas Pein (Bratsche) sowie Julia (Querflöte, Gesang) und Dr. Alexander Köhler (Geige) haben gemeinsam musiziert, Die Vögel haben sich inspirieren lassen und stimmten kräftig mit ein. Dr. André Demut übernahm die Begrüßung und das Gebet, Pfarrer Hiddemann die Predigt. Sie  können unseren Gottesdienst auf unserem YouTube-Kanal sehen und hören. Zur Todesstunde Jesu – um 15 Uhr – stellen wir ihn ins Netz. Klicken Sie bitte hier: http://www.bit.ly/Sommerkirche. Falls Sie die Auslegung lesen wollen, finden Sie Exemplare unserer Aussendung am Portal der Marienkirche, am Tor des Lutherhauses, an der Tür des Pfarrhauses und in den Kirchen zu Thieschitz und Frankenthal oder hier.

Der Predigtimpuls wurde auch in unsere Kirchenzeitung Glaube + Heimat veröffentlicht. Sie finden ihn hier in Kurzform und in voller Länge auf der Website unter dem Rubrik Glaube und Alltag.

Wir sind in diesen Zeiten eingeschränkten körperlichen Kontaktes telefonisch für Sie da. Sie erreichen Pfarrer André Demut unter der Nummer 0162-2048689 und Pfarrer Frank Hiddemann unter der Nummer 0172-4273307.

Frank Hiddemann
Verfolgen Frank Hiddemann:

Seit 2015 Pfarrer in St. Marien und seit 2018 Leiter der Ökumenischen Akademie Gera / Altenburg (https://oek-akademie-gera.de/).

Frank Hiddemann
Letzte Einträge von