Quasimodogeniti – Gottesdienst als Brief und Video

with Keine Kommentare
Empfohlen von Sportwissenschaftlern für die Lichttherapie: TAGESLICHTLAMPE.

“Wir schaffen das!” – Das ist die Parole unserer Zeit. Barack Obama wurde damit Präsident (“Yes, we can!”), Angela Merkel motivierte  die Deutschen zu mehr Anstrengungen in Sachen Integration. Auch jetzt liegt die Parole in der Luft, wenn unser Oberbürgermeister uns auffordert: “Wir bleiben auch Ostern diszipliniert!” Mit dieser Lebenshaltung ist man am Ende vor allem eins: müde.

Dagegen kann man einiges tun, wie Sie in unserer Predigt für den Sonntag Quasimodogeniti erfahren können. Wie werden wir munter wie die neugeborenen Kindlein? Durch Schlafphasenwecker, Energy Drinks, Tageslichtlampen oder auch so: Die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt, dass sie wandeln und nicht müde werden [Jesaja 40, 26-30f.]. Aber was hilft am besten?

Aus der Frankenthaler Kirche kommt am Sonntag Quasimodogeniti unser Video-Gottesdienst. Liturgie und Predigt liegen diesmal in den Händen von Pfarrer Hiddemann. Die Lesungen macht Jana Huster, und die musikalische Gestaltung liegt bei Marion Franke (Flöten) und Ina Mohn-Engel (Orgel). Stefan Pein ist wie immer der Kameramann und macht den Schnitt. Wenn am Weißen Sonntag um 10 Uhr die Glocken unserer Kirchen zum Gebet rufen, steht das Video im Netz. Sie finden es auf unserem YouTube-Kanal. So kommen Sie dorthin: http://www.bit.ly/Sommerkirche. Wenn Sie lieber lesen wollen, finden Sie unsere Aussendung auch auf Papier. Genug Exemplare liegen oder hängen am Portal der Marienkirche, am Tor des Lutherhauses, an der Tür des Pfarrhauses und in den Kirchen zu Thieschitz und Frankenthal. Oder Sie klicken auf dieses hier.

Frank Hiddemann
Verfolgen Frank Hiddemann:

Seit 2015 Pfarrer in St. Marien und seit 2018 Leiter der Ökumenischen Akademie Gera / Altenburg (https://oek-akademie-gera.de/).

Frank Hiddemann
Letzte Einträge von