Diakonie-Gottesdienst 2020

with Keine Kommentare
Elke Heppner, langjährige Mtarbeiterin der Suchtberatung. wird von der Geschäftsführerin der Diako GmbH Elke Slovik mit dem Kronenkreuz geehrt.

Es ist schon eine Tradition. Am letzten Oktobersonntag findet in St. Marien der Diakonie-Gottesdienst statt. Dieses Jahr fand stand er unter dem Motto “Wir bleiben verbunden – Sprich nur ein Wort!” und warf einen Blick zurück auf die Erfahrungen der diakonischen Einrichtungen zur des Beginns der Corona-Pandemie. Eine der drei Geschäftsführerinnen der Diako GmbH Frau Elke Slovik war gekommen, um Ehrungen vorzunehmen und Jubiläen zu feiern.

Trotz aller Abstände – wir bleiben uns nahe!

Ausgerechnet an diesem Sonntag wurde Gera erneut zum Risikogebiet erklärt, und der Gottesdienst fand unter besonders akkurat beachteten Hygiene-Bedingeungen statt. Aber er fand statt und es wurde – wenn auch mit Mundschutz – gesungen und gesegnet. Aus der Migrations- und Suchtberatung, sowie aus dem Pflegeheim Joliot Curie und aus der Kita Senfkorn wurde erzählt, wie sie den Lockdown erlebt hatten und mit welchen Methoden sie versucht hatten, ihren Klienten nahe zu bleiben.

Der Gottesdienst war mit festlicher Musik umrahmt, die Günter Gäbler (Orgel), Julia (Querflöte/Gesang) & Alexander Köhler (Geige  zusammen machten. Pfarrer Hiddemann ließ sich von der einzigen Fernheilung Jesu inspirieren und versuchte zu verstehen, was das für ein Moment war, als plötzlich Nähe und Ferne, Distanz und Berührung unwichtig wurden. Hier finden Sie die Predigt, hier den Ablauf des Gottesdienstes.

Frank Hiddemann
Verfolgen Frank Hiddemann:

Seit 2015 Pfarrer in St. Marien und seit 2018 Leiter der Ökumenischen Akademie Gera / Altenburg (https://oek-akademie-gera.de/).

Frank Hiddemann
Letzte Einträge von